Ronja Kemmer neues Mitglied im Vorstand der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg

Die Mitglieder der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag haben die Abgeordnete für Ulm und den Alb-Donau-Kreis, Ronja Kemmer, in den Landesgruppenvorstand gewählt. Neben dem Vorsitzenden Andreas Jung aus Konstanz gehören ihm auch Thomas Bareiß (Zollernalb-Sigmaringen), Norbert Barthle (Backnang-Schwäbisch Gmünd), Axel E. Fischer (Karlsruhe-Land), Thorsten Frei (Schwarzwald-Baar / Oberes Kinzigtal) und Olav Gutting (Bruchsal-Schwetzingen) an.

Die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg versteht sich als „Speerspitze“ baden-württembergischer Interessen in der Bundespolitik und vertritt diese innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, in den Ausschüssen und Gremien des Deutschen Bundestages und der Öffentlichkeit. Sie besteht aus 38 Mitgliedern – allen direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten unseres Bundeslandes – und gehört damit nach den Landesgruppen aus Bayern mit 46 und Nordrhein-Westfalen mit 42 Mitgliedern zu den drei großen Gruppierungen innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Mit dem Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble und dem Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder stellt die Landesgruppe zwei der wichtigsten CDU-Repräsentanten in der Bundespolitik.