Ronja Kemmer wird ordentliches Mitglied in zwei Ausschüssen des Deutschen Bundestages

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat heute die ihr zustehenden Ausschusssitze in der 19. Wahlperiode des Deutschen Bundestages besetzt. Ronja Kemmer wird demnach sowohl ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung als auch im Ausschuss für Digitale Agenda. Zudem wird sie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.

Ronja Kemmer erklärt dazu: „Ich freue mich sehr, dass ich zukünftig Sitz und Stimme in zwei wichtigen Bundestagsausschüssen habe. Der Bildungs- und Forschungsausschuss lag auf der Hand: Bildungsfragen sind schon seit jeher mein Steckenpferd und gerade die Bildungspolitik war es, die mich politisch interessiert hat, woraus sich auch mein politisches Engagement in der CDU ergab. Für den Wissenschaftsstandort Ulm mit der Universität und den zahlreichen angeschlossenen Einrichtungen ist es sicher nicht von Nachteil, wenn sich die örtliche Bundestagsabgeordnete thematisch in der Forschungspolitik engagiert. Als einziges Mitglied des CDU Landesgruppe Baden-Württemberg werde ich außerdem im Ausschuss für Digitale Agenda vertreten sein. Wir müssen in den kommenden Jahren bei der Digitalisierung schnelle Fortschritte machen, um nicht den Anschluss an andere Länder zu verlieren. Alle Parteien haben erklärt, dass sie diesem Thema hohe Priorität beimessen, weswegen wir im Ausschuss sicherlich wegweisende Debatten führen werden. Passend dazu rundet der Stellvertreterposten im Ausschuss für Wirtschaft und Energie das sehr gute Portfolio meiner inhaltlichen Arbeit im Deutschen Bundestag ab. So kann ich alle meine Erfahrungen, die ich in der Wahlkreisarbeit in den vergangenen Jahren gesammelt habe, auf vielen politischen Feldern einbringen.“