Blog

Bund fördert Kultur in ländlichen Räumen– Stadtbücherei Schelklingen erhält Förderung

Mit der Förderung „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ stärkt der Bund kulturelle Einrichtungen in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Bundesweit stehen für das Soforthilfeprogramm 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Nachdem im vergangen Jahr bereits 3.375 Euro aus dem Programm in Stadtbücherei „Im alten Rathaus“ Schelklingen geflossen sind, profitiert

Antoniuskindergarten wird zur Sprach-Kita

Der Illerkirchberger Antoniuskindergarten erhält im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ eine Förderung. Das verkündet die Bundestagsabgeordnete der Region, Ronja Kemmer. Die Fördersumme beträgt 35.419,00 €. Förderzeitraum ist der 01.08.2021 bis 31.12.2022. Mit dem Programm fördert die Bundesregierung seit 2016 die sprachliche Bildung als Teil der Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung.

Rund 200 Millionen KfW-Förderung für Ulm und den Alb-Donau-Kreis

Die KfW-Förderbank blickt auf ein starkes erstes Förderhalbjahr 2021 zurück – dies zeigt sich auch an Zahlen der KfW-Förderung im Ulm und im Alb-Donau-Kreis. In Ulm wurden im Zeitraum 01.01.2021 bis 30.06.2021 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 65,2 Millionen Euro gefördert. Im Alb-Donau-Kreis beläuft sich die Summe auf 132,9 Millionen Euro. Besonders großes Interesse bestand

3 Wege 1 Ziel“ – Bund fördert Projekt des Jobcenter Ulm

Arbeitslosigkeit und psychische Beeinträchtigungen können sich gegenseitig verstärken und eine Vermittlung von Arbeit erschweren. Hier setzt das Modellprojekt des Jobcenter Ulm „3 Wege 1 Ziel“ an. Es wird nun im Projektzeitraum vom 01.11.2021 bis 31.20.2026 durch das Bundesprogramm „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – rehapro“ mit 3.375.383,97 € gefördert. Das gibt die Bundestagsabgeordnete von

Breitband-Infrastruktur in Weidenstetten wird ausgebaut

Nachdem bereits Mitte Juni zwei Breitbandprojekte mit rund 550 000 Euro im Verwaltungsverband Langenau gefördert wurden, kann sich der Verwaltungsverband über den nächsten positiven Zuwendungsbescheid aus Berlin freuen: Der Bund fördert die Erschließung von unterversorgten Adressen in Weidenstetten mit 175.000 €. Das gibt die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer bekannt. Damit übernimmt der Bund 50% der geplanten

Bund unterstützt landwirtschaftliches Museum Lager mit 7.500Euro

Mit 7500 Euro unterstützt der Bund das landwirtschaftliche Museum Lager in Grötzingen. Das gibt die regionale Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer bekannt. Das Museum wird vom Bergemer Heimatverein Grötzingen e.V.betrieben. Das „Soforthilfeprogramm fürlandwirtschaftliche Museen 2021“ richtet sich gezielt an landwirtschaftliche Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter. Ausstellungsschwerpunkte müssen

Weitere Bundesförderung für Breitbandausbau in Amstetten

Zusätzlich zu den bereits Anfang März bewilligten rund 740 000 Euro für die Gemeinde Amstetten, ist nun auch das nächste Ausbauprojekt für Glasfaser positiv beschieden worden. Die Gemeinde kann nun mit weiteren 725.558 Euro für den Ausbau an sogenannten „weißen Flecken“ rechnen. Bei weißen Flecken handelt es sich um unterversorgte Adressen mit einer Geschwindigkeit des

Schnelles Internet für Langenau und Weidenstetten

Der Glasfaserausbau im Verwaltungsverband Langenau schreitet weiter voran. Die Stadt Langenau kann sich über eine Fördersumme in Höhe von 307.500 € für die Erschließung von unterversorgten Adressen, sogenannten „weißen Flecken, freuen. Auch in Weidenstetten wird der Breitbandausbau gefördert: Mit 242.900 € erhält die Gemeinde eine ähnlich hohe Summe. Der Bund beteiligt sich jeweils mit 50%

Das Bundeskabinett hat am 05.05. das „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche für die Jahre 2021 und 2022 – 2 Mrd. Euro“ beschlossen

Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete von Ulm und dem Alb-Donau-Kreis, Ronja Kemmer: „Kinder und Jugendliche kommen in der Pandemie oft zu kurz: Ob Schule, Sport, Musik, Klassenfahrten, Freizeitangebote – vieles konnte in den letzten Monaten nicht oder nur eingeschränkt stattfinden. Das hinterlässt Spuren bei jungen Menschen und ihren Familien: Lernrückstände, Bildungslücken, aber auch soziale, psychische und

Bund unterstützt Digitalisierung im Heimatmuseum der Stadt Blaubeuren

Das Heimatmuseum der Stadt Blaubeuren im ehemaligen Badhaus der Mönche kann sich über 10.710 Euro aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen 2021“ freuen. Das gibt die Bundestagsabgeordnete der Region, Ronja Kemmer, bekannt. Mit den Fördergeldern soll das Museum an das Breitbandnetz angeschlossen werden. Die Einführung eines digitalen Kassensystems soll dadurch ermöglicht werden. „Heimatmuseen sind wichtige Kultur- und