Breitbandinvestition des Bundes in Erbach und Laichingen

„In Krisenzeiten verschieben sich viele Parameter und Prioritäten. Trotzdem freue ich mich über die heutige Nachricht, dass das Breitband in Erbach und Laichingen mit Bundesmitteln weiter ausgebaut werden kann“, sagt Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer. Die Stadt Erbach erhält für den beantragten Ausbau von bisher unterversorgten Adressen nun eine Förderung in Höhe von 127.824 Euro.
Auch die Einwohner in Laichingen können bald von schnellerem Internet profitieren. Der Bund fördert hier die beantragten Baukosten von 503.828 Euro zu 50% mit einer guten Viertelmillion Euro.
„Die Möglichkeit Breitband mit hohen Übertragungsraten zu nutzen, ist heute im wahrsten Sinne des Wortes Daseinsvorsorge und ein genauso wichtiges Standortkriterium wie die Nahversorgung. Das wird uns in den aktuellen Zeiten noch bewusster“, so die Abgeordnete.