Blog

Ronja Kemmer zu Besuch bei Nokia

Mitten hinein in die Zukunftstechnologie wurden die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer und die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Barbara Münch im Rahmen eines Firmenbesuchs bei Nokia geführt: ein kurzer Ausflug nach San Marino mit Rundumblick – und das von Ulm aus. 5G und eine 360-Grad-Kamera vor Ort machen es möglich. Die HTC-Vive-Brille aufgesetzt und schon kann es losgehen mit einem

Parlamentarisches Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestages: Ronja Kemmer ruft zur Bewerbung auf

Seit 1983 bietet der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen und Auszubildenden die Chance, für ein Jahr in die USA zu reisen. Sie wohnen dort in Gastfamilien und besuchen die High School oder das College. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm- und Versicherungskosten für

Ronja Kemmer informiert sich in der Wissenschaftsstadt über das Projekt „UNICARagil“ – 2,6 Mio. Euro Förderung für Ulmer Institut

Bei einem Besuch des Instituts für Mess-, Regel- und Mikrotechnik der Universität Ulm informierte sich die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer (CDU) über den neuesten Stand der Entwicklungen im Bereich automatisiertes Fahren. Dr.-Ing. Michael Buchholz berichtete über die aktuellen Projekte und richtete auch Wünsche an die Abgeordnete. Das Team um Institutsdirektor Prof. Dr.-Ing. Klaus Dietmayer ist bei

Bürgersprechstunde von Ronja Kemmer am 09.05.2018 in Ulm

Die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer lädt zu einer Bürgersprechstunde ein am Mittwoch, 09.05.2018 von 17.00 bis 18.00 Uhr in ihrem Wahlkreisbüro, Wichernstraße 10, 89073 Ulm. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, bei größerem Interesse kann es aber zu kurzen Wartezeiten kommen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihre Fragen und Anliegen im Rahmen dieser Sprechstunde

Ronja Kemmer: „Bund fördert Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen – Knapp eine halbe Million Euro gehen nach Ulm und Blaubeuren“

Die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer (CDU) erklärt: „Die Bewilligungen des Bundes für Ulm und Blaubeuren im Rahmen des Projekts `Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung´ begrüße ich sehr. Die Maßnahmen gehen genau in die richtige Richtung. Für viele Menschen mit Behinderungen ist die Hemmschwelle einfach geringer, mit Personen zu sprechen, die aus eigener Erfahrung wissen, worum es geht. Gerade

Generalsekretärin der Bundes-CDU kommt nach Ehingen – Oberschwäbische CDU-Mitglieder zum mitdiskutieren aufgerufen

Im Rahmen einer „Zuhör-Tour“ besucht die neue Bundesgeneralsekretärin insgesamt 40 Städte im ganzen Bundesgebiet, sechs Mal kommt sie auch nach Baden-Württemberg. In Ehingen wird sie am Mittwoch, den 13. Juni 2018 mit der CDU-Basis über Impulse für das neue Grundsatzprogramm diskutieren. Eingeladen sind alle CDU Mitglieder. „Hier werden wir ganz sicher lebhaft und mit guter

70 Kitas im Wahlkreis Ulm werden durch ein Bundesförderprogramm zur sprachlichen Bildung unterstützt

Die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer freut sich, dass zahlreiche Kitas in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis in den kommenden Jahren finanziell unterstützt werden: „Mit dem Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ unterstützt das Bundesfamilienministerium seit Anfang 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Kindertageseinrichtungen. Durch das Programm werden bundesweit aktuell insgesamt über 7.000 zusätzliche halbe

Ronja Kemmer MdB besucht Start-Up im Bereich E-Health

Mit einem Besuch bei dem jungen Start-Up-Unternehmen NeuroSys in Ulm informierte sich die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer über die Möglichkeiten der Digitalisierung im Bereich der Medizin. Martin Mayr, Geschäftsführer der NeuroSys GmbH und Dr. Michael Lang haben eine innovative App entwickelt, die eine bessere Arzt-Patienten-Kommunikation erlaubt. Hierdurch soll die Therapietreue von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessert

Bürgersprechstunde von Ronja Kemmer am 06.03.2018 in Ulm

Die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer lädt zu einer Bürgersprechstunde ein am Dienstag, 06.03.2018 von 16.30 bis 17.30 Uhr in ihrem Wahlkreisbüro, Wichernstraße 10, 89073 Ulm. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, bei größerem Interesse kann es aber zu kurzen Wartezeiten kommen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihre Fragen und Anliegen im Rahmen dieser Sprechstunde